Infektionsabklärung

Eine häufige Ursache für den Besuch in der Frauenarztpraxis ist eine Infektion oder wiederkehrende Infektion der Scheide. Eine genaue Analyse der Ursache und gezielte Therapie sind hier von entscheidender Bedeutung.

Mikroskop:

Im Mikroskop kann das Scheidensekret genau untersucht werden und die Ursache, Bakterien oder Pilze, können unterschieden werden. Auch kann Aufschluss über den Zustand der normalen Scheidenflora gewonnen werden. Milchsäurebakterien sind für eine gesunde Scheidenflora erforderlich, daher ist oft auch die Einnahme von Milchsäurepräparaten wichtig.

Bakteriologischer Abstrich:

Er ermöglicht es in einer Kultur zu sehen, welche Keime sich in der Scheide befinden. Somit kann ich die Behandlung genau abstimmen. Manchmal ist auch eine Blutanalyse zur Behandlung wichtig.

Behandlung:

Je nach Situation stehen lokale oder systematische Therapien, mit Antimykotika oder Antibiotika, eventuell auch in Form einer Langzeittherapie zur Verfügung. Wichtig ist es hier auch eine Prophylaxe vor einer neuerlichen Infektion durchzuführen.